World of Wagner

01_World_of_Wagner

Bewegte Bilder können unglaublich bewegend sein – und sagen mehr als tausend Worte: Der von Jan Reiff produzierte, neue Image-Film „World of WAGNER“ zeigt in kurzen drei Minuten großes Kino. Und wurde bereits mit der "Silbernen Victoria" bei den 24. Internationalen Wirtschaftsfilmtagen 2010 ausgezeichnet.

Wenn Vater und Sohn gemeinsam am „Traumwagen“ – der renntauglichen Seifenkiste – basteln, bricht biblisches Licht in den Raum und Kinderaugen leuchten. Wenn eine „rüstige Dame“ in Ihrem Wintergarten eine überdimensional groß gewachsene Grünpflanze spielend auf Rollen manövriert, hat das Hollywood-Format. Und wenn sich Bücherregale aus dem Nichts in schwindelerregende Höhen erbauen, ist das neueste Digitaltechnik. Das alles ist Wagner. Oder besser sind Menschen in Ihrem Zuhause, in dem Wagner-Produkte – gleich ob Haupt- oder Nebenrolle – jedenfalls immer eine Rolle spielen. In Szene gesetzt wurde „World of WAGNER“ von Jan Reiff, der mit seiner „Bar Vinya Film“-Produktion derzeit zu den angesagtesten kommerziellen Nachwuchsfilmern in Deutschland zählt. Sein Werbefilm für die Personalagentur Mondi – mit einem brillianten Ilja Richter in der Hauptrolle – wurde erst kürzlich beim Deutschen Wirtschaftsfilmpreis ausgezeichnet. Reiff, der Regie u.a. in zahlreichen TV-Produktionen und für die Harald-Schmidt-Show geführt hat, startet 2010 mit seinem ersten Kinofilm „Slave“ (in den Hauptrollen: Erika Marozsán und Ralf Moeller).

Diesen Inhalt im sozialen Netzwerk teilen:
to top