Filmpremiere: „Out of Black Forest“

Woody

Der neue Kurzfilm von Jan Reiff für WAGNER, „Out of Black Forest“, ist schräg, witzig – und im Wortsinn bewegend. Die Handlung: Woody ist ein ziemlich cooler Typ. Woody kommt aus dem Schwarzwald und hat eine Mission: helfen. All denjenigen, die gebückt durchs Leben gehen. Der Grund für die gebeugte Haltung dieser Geplagten: Sie müssen ihre schönen, aber schweren Topfpflanzen mit viel Mühe herumschleppen. Woodys Entschluss steht fest: Das wird er ändern. Und dann hat er eine Vision …

Woody macht sich auf den Weg. In den Wald. Ins Sägewerk. In die Werkstatt. Und zuletzt zu den Gebückten, denen er schlussendlich nicht nur zu neuer Lebensfreude, sondern auch wieder zum aufrechten Gang verhilft – und sie strahlend glücklich macht. Denn Woody hat eine geniale Erfindung gemacht: den Pflanzenroller!

Dass sich schwere Pflanzen und Pflanzkübel mit einem wendigen Roller einfacher, bequemer und rückenschonend bewegen lassen, ist nicht wirklich neu. Neu aber ist, die Geschichte eines so praktischen wie banalen Gegenstandes in einen kinotauglichen Kurzfilm zu verpacken.

Denn „Out of Black Forest“ ist alles, bloß kein klassischer Produktfilm. In Szene gesetzt hat das amüsante, skurrile und berührende Schwarzwald-Roadmovie der vielfach ausgezeichnete Filmemacher Jan Reiff – im Auftrag von WAGNER, dem führenden europäischen Markenhersteller hochwertiger Pflanzenroller. Gedreht wurde rund um den Sitz des Unternehmens in der südbadischen Ortenau, am Fuße des Schwarzwalds.

Reiffs Filme sind nie „von der Stange“. Und so beeindrucken nicht nur schöne Bilder, sondern auch eine im wahrsten Sinne des Wortes „abgefahrene“ Story und der charismatische Darsteller „Woody“, dem der Schauspieler Manfred Lehmann, u.a. Synchronsprecher von Bruce Willis, eine markante Off-Stimme geliehen hat. „Out of Black Forest“ ist ab sofort online zu sehen – gleich hier. Film ab!

 

Diesen Inhalt im sozialen Netzwerk teilen:
to top